2201M01
Registerführer*in - Ausbilder*in im Blasorchester / Spielleutekorps - C1/C2 2022


Zielgruppen

Spielleute, Laienmusiker/innen, Blasmusiker/innen
Termin

Phase I: 21.10.-23.10.2022
Phase II: 18.11.-20.11.2022
Phase III: 09.12.-11.12.2022
Phase IV: 03.02.-05.02.2023
Phase V: 17.03.-19.03.2023
Phase VI: 21.04.-23.04.2023
Phase VII: 26.05.-28.05.2023

Die Lehrgangsphasen beginnen freitags um 14:30 Uhr und enden sonntags mit Ende des Mittagessens gegen ca. 13:30 Uhr.
Ort

Landesmusikakademie NRW e.V.
Steinweg 2
48619 Heek-Nienborg
Deutschland
Anmeldeschluss

23.09.2022 21:00 Uhr
Verfügbarkeit

Preis

226,00 Euro - Orientierungsphase I (Erwachsene) inkl. Vollpension (DZ)
bis zum Anmeldeschluss unter Angabe der Kursnummer (2201M01) und des Namens auf das Konto DE18 4015 4530 0047 0119 45 (Sparkasse Westmünsterland WELADE3WXXX). Der Einzelzimmerzuschlag von 15 Euro pro Nacht kann vor Ort bezahlt werden.
197,00 Euro - Orientierungsphase I (Personen in Ausbildung bis 25 Jahre) inkl. Vollpension (DZ)
bis zum Anmeldeschluss unter Angabe der Kursnummer (2201M01) und des Namens auf das Konto DE18 4015 4530 0047 0119 45 (Sparkasse Westmünsterland WELADE3WXXX)
1356,00 Euro - für die weiteren sechs Kursphasen II-VII (Erw.) inkl. Vollpension (DZ)
Kostenerstattung in Höhe von € 350,- möglich, siehe AGB. Ratenzahlung auf Anfrage möglich. Bitte die Summe unter Angabe der Kursnummer (2201M01) und des Namens auf das Konto DE18 4015 4530 0047 0119 45 (Sparkasse Westmünsterland WELADE3WXXX) überweisen. Der Einzelzimmerzuschlag von 15 Euro pro Nacht kann vor Ort bezahlt werden.
1182,00 Euro - für die weiteren sechs Kursphasen II-VII (Personen in Ausb. bis 25 J.) inkl. Vollpension
Kostenerstattung in Höhe von € 350,- möglich, siehe AGB. Ratenzahlung auf Anfrage möglich. Bitte die Summe unter Angabe der Kursnummer (2201M01) und des Namens auf das Konto DE18 4015 4530 0047 0119 45 (Sparkasse Westmünsterland WELADE3WXXX) überweisen. Der Einzelzimmerzuschlag von 15 Euro pro Nacht kann vor Ort bezahlt werden.

Inhalt

Für die vereinsinterne Ausbildung von Nachwuchsmusiker*innen und die Funktion des/der Stimm- oder Registerführer*innen im Musikverein wurde in Zusammenarbeit mit den Fachverbänden der Amateurmusik ein Qualifizierungssystem entwickelt, welches auf Amateurmusiker*innen zugeschnitten ist.

So finden sich hier Teilnehmende, die sich auf der Grundlage solider instrumentaler Fähigkeiten in die entsprechenden pädagogischen Arbeitsfelder einarbeiten wollen und im geschützten Rahmen erste Erfahrungen machen möchten.

Diese Ausbildung steht auch musikinteressierten Laien ohne Vereinsanbindung offen. Erworben werden musikpädagogische Kompetenzen für den Instrumentalunterricht im Musikverein (Holzbläser*innen, Blechbläser*innen, Schlagwerker*innen). Teilnehmende erhalten Instrumentalunterricht, erlernen die wichtigsten Dirigierbewegungen und darüber hinaus methodische Bausteine für einen fundierten Instrumentalunterricht sowie eine gut geplante Registerprobe. Der Fächerkanon beinhaltet außerdem eine mit der Spielpraxis vernetzte Musiktheorie und Gehörbildung sowie eine praxisnahe Instrumentenkunde und Musikgeschichte.

Für den Bereich Spielmannsflöten ist das Hauptinstrument im Lehrgang entweder die Sopranflöte in Ces oder Bb oder die Böhmflöte. Der Instrumentalunterricht sowie die Prüfungen für Spielleute finden mit einem dieser Instrumente statt. Wer den Lehrgang ausschließlich mit einer Sopranflöte in Ces absolvieren möchte, sollte sich, wenn möglich, eine Sopranflöte in Bb besorgen. Diese wird für das Zusammenspiel im Lehrgangsorchester benötigt. 

Dieser Lehrgang wird in den Phasen I bis VII  in der Landesmusikakademie NRW, Steinweg 2, 48619 Heek stattfinden. Hier werden auch die Zeugnisse und Zertifikate überreicht.

Alle Teilnehmer*innen und Dozent*innen werden während der Lehrgangsphasen vom Veranstalter verpflegt (Vollpension).

Die Anmeldung erfolgt zunächst zur ersten Lehrgangsphase, in der sich Teilnehmende und Dozent*innen kennenlernen. Erst danach erfolgt die Entscheidung zur Teilnahme am gesamten Lehrgang bzw. bis zur dritten Phase (C1 Abschluss ohne Prüfungen).

Ansprechpartner für den Lehrgang ist Bildungsreferent Edin Mujkanović (edin.mujkanovic@lma-nrw.de).

Weitere Hinweise zu den Voraussetzungen und Inhalten finden Sie in der Lehrgangsordnung.

Ein digitaler Vorbereitungskurs zum Thema Gehörbildung und Harmonielehre wird am 24.09.2022 vom Volksmusikerbund NRW angeboten. Hier geht es zur Anmeldung.

 

HINWEIS:

Das Spielen der Blasmusikinstrumente und alle praktischen Übungen werden vor dem Hintergrund der aktuellen Corona-Situation methodisch angepasst, so dass die bestehenden Abstandsregeln etc. eingehalten werden. Raumgröße und häufiges Lüften in den großzügig dimensionierten Seminarräumen der Landesmusikakademie NRW in Heek unterstützen die Maßnahmen zu einem möglichst kontaktarmen Musizieren, das Ansteckungsgefahren vorbeugt.

 

Wir danken dem Volksmusikerbund NRW für die Unterstützung:

 

Voraussetzungen

Erfolgreicher Abschluss der Qualifikation D3 oder vergleichbare Kenntnisse. Die Teilnehmenden sollen zur Orientierungsphase ein Vortragsstück (ohne Klavierbegleitung) vorbereiten und vorspielen können (Niveau D3).

 

Träger

Landesmusikakademie NRW e.V. in Verbindung mit der Arbeitsgemeinschaft Amateurmusik im Landesmusikrat NRW e.V.

E-Learning

Sie können die Lerninhalte (Musiktheorie/Gehörbildung) des D1-D3-Bereiches sowie die Lerninhalte des C1/C2-Bereichs auf der Seite www.detmoldmusictools.de vor- und nachbereiten.

Nach einer einmaligen Registrierung auf der Website können Sie die Kurse, die unser Dozent Martin Pohl-Hesse erstellt hat, einsehen und dort auch üben. Geben Sie dazu im Suchfeld die Begriffe "D/E-Lehrgänge" und/oder "Landesmusikakademie" ein. Viel Spaß dabei!

Zuschuss zu den Lehrgangskosten

Teilnehmende aus Orchestern, die Mitglied in einem Dachverband innerhalb der AG Amateurmusik des Landesmusikrats NRW sind (z.B. Volksmusikerbund NRW, Verband der Feuerwehren, LandesMusikVerband...) können einen Antrag auf Bezuschussung der Lehrgangskosten stellen. Der Zuschuss beträgt derzeit bei ordnungsgemäßer Teilnahme € 75,- pro besuchter Lehrgangsphase und wird nach Beendigung des Lehrgangs ausgezahlt.