2103M28
Community Music - Brückenklang-Workshop im Rahmen des Migrants Music Manifesto in Köln


Termin

Dienstag, 14.09.2021, von 14:30 Uhr bis 18:00 Uhr
Ort

Bürgerzentrum Alte Feuerwache e.V.
Melchiorstr. 3
50670 Köln
Deutschland
Leitung/Dozenten

Anmeldeschluss

14.09.2021 14:30 Uhr
Preis

20,00 Euro - Teilnahmeentgelt
Die Zahlung des Teilnahmeentgelts ist über den externen Anmeldelink zu leisten.
Dateianlagen

Öffentliche Dateien (1)

Inhalt der Veranstaltung

Community Music ist ein internationaler Fachbegriff für musikalische Aktivitäten in der Gemeinwesenarbeit. Dabei sind nicht nur der musikalische Ausdruck, sondern auch die sozialen Prozesse von Bedeutung. Das gemeinschaftliche Musizieren wird als eine ästhetische und sozial inklusive Praxis verstanden. Soziale Intervention durch Musik bekommt eine besondere Bedeutung, um Gemeinschaften zu stärken und zivilgesellschaftliches Engagement zu fördern.

Der Workshop vermittelt wie man mit Methoden der Community Music Gruppen unterschiedlichster Menschen zusammenbringen kann. Es wird musiziert, ausprobiert und die Teilnehmenden erfahren wie Musik dabei hilft, Vertrauen aufzubauen und Freundschaften zu knüpfen. Gregor Schulenburg wird auch über seine Erfahrungen und seine Arbeit mit der niederländischen NGO Musicians Without Borders berichten.      

Bei Rückfragen zum Kurs steht Ihnen unser Bildungsreferent gerne zur Verfügung: Edin Mujkanović

Der Kurs ist ein Teil der internationalen Projektwoche des „Migrants Music Manifesto“, welche vom 13. bis 19. September 2021 in Köln / Alte Feuerwache stattfindet.  Zu Beginn dieser Woche vom 13. bis 15. September 2021 wird ein 3-tägiges Laboratorium zur musikalischen Vielfalt organsiert, das herausragende Musikschaffende mit und ohne Migrationshintergrund mit Teilnehmer*innen verschiedener Zielgruppen des pluralen Musik-Öko-Systems NRW's in einen praktisch-künstlerischen kreativen Dialog bringt. Hier finden Sie das das komplette Programm des Migrants Music Manifesto.

 

Der Kurs findet in Kooperation mit Alba Kultur und dem Projekt Migrants Music Manifesto statt:

weitere Informationen

Brückenklang wird durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW gefördert.

Anerkannt nach dem Arbeitnehmerweiterbildungsgesetz (AWbG) in Nordrhein-Westfalen.