Navigation

Termindaten

Basar der Klänge - Brückenklang-Tageskurs in der Musikschule Bochum

Kursnummer: 24EM0316

Leitung/Dozenten

Termine

Samstag, 09.11.2024 von 10:30 bis 18:30 Uhr (inklusive einer einstündigen Mittagspause von ca. 12:30 bis 13:30 Uhr)
Verfügbarkeit

Genügend Plätze verfügbar
Ort

Musikschule Bochum
Inhalt der Veranstaltung

Der praxisorientierte Workshop mit Tom Daun und Redur Issa vermittelt einen Eindruck des bunten Reichtums der vorderasiatischen Musiktraditionen. Hier studieren Sie Arrangements für Melodien der osmanischen Hofmusik und kurdische bzw. arabische Volkslieder ein, erfahren die Eigenheiten unterschiedlicher Interpretationsweisen und erlernen dabei die Grundlagen und Finessen in Form von typischen Rhythmen, Melodielinien und Ornamentierungen. Die Lieder und Musikstücke leben von markanten Rhythmen sowie einer farbigen und abwechslungsreichen Instrumentierung. Spaß an der Musik und Entdeckungslust sind vorprogrammiert.

Der Kurs richtet sich an Musiker:innen, die ein offenes Ohr für orientalische Klänge haben. Dabei geht es nicht um eine „authentische“ Wiedergabe; vielmehr will unser Dozententeam die Teilnehmenden dazu anregen, sich kreativ mit den vielfältigen Traditionen auseinanderzusetzen: Wie arrangiert man modale Melodien? Wie geht man mit unterschiedlichen Stimmungen um (Vierteltöne)? Mit welchen Akkorden kann man die Melodien harmonisieren?

Alle  Instrumente sind willkommen. Im Kurs wird sowohl nach Gehör als auch mit Noten gearbeitet. Bitte eigene Instrumente mitbringen - Instrument und Erfahrungsstand bei Anmeldung angeben.

Lassen Sie sich inspirieren, neue kreative Elemente und Spielideen in die eigene musikalische Sprache aufzunehmen und sie so kontinuierlich weiterzuentwickeln!

Bei Rückfragen zum Kurs wenden Sie sich gern an unseren Bildungsreferenten Edin Mujkanović


Hinweis::Wir möchten die kulturübergreifenden Musiziertraditionen und -praxen in NRW stärken. Der Tagesworkshop ist Bestandteil der vierteiligen Brückenklang-Fortbildung "Musiklotse/Musiklotsin Transkulturelle Ensemblepraxis". Die Teilnehmerinnen aller unten aufgeführten Veranstaltungen zum Thema erhalten eine Teilnahmeurkunde der Fortbildung "Musiklotse/Musiklotsin Transkulturelle Ensemblepraxis" (insgesamt 44 UE). Bei Interesse an dem Nachweis bitte eine Mail an unseren Bildungsreferenten: Edin Mujkanović schreiben.

Zur Fortbildungsreihe gehören neben diese beiden weiteren Veranstaltungen sowie eine Wahlveranstaltung (mindestens 8 UE):

- Samstag, 21.09.2024, 10:30 - 18:30 Uhr in der Musikschule Neuss: Kulturübergreifende Improvisation im Ensemblespiel mit Maren Lueg und Ramesh Shotham

- Freitag, 11.10.2024, 18:30 Uhr bis Sonntag, 13.10.2024, 13:30 Uhr an der LMA-NRW in Heek: Transkulturelle Ensemblepraxis mit Koray Berat Sari und Mohannad Nasser

- eine (Brückenklang-) Wahlveranstaltung im Umfang von 8 UE


Der Kurs findet statt in Kooperation mit der:
Weitere Informationen

Der Kurs findet vorbehaltlich einer Förderung durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW statt.

Anerkannt nach dem Arbeitnehmerweiterbildungsgesetz (AWbG) in Nordrhein-Westfalen.

Kooperationspartner

Musikschule Bochum
Leitung/Dozenten

Zielgruppen

Musikpädagog:innen, Interessierte, Amateurmusiker:innen
Termine

Samstag, 09.11.2024 von 10:30 bis 18:30 Uhr (inklusive einer einstündigen Mittagspause von ca. 12:30 bis 13:30 Uhr)
Verfügbarkeit

Genügend Plätze verfügbar
Ort

Musikschule Bochum
Kategorien

Musik und kulturelle Vielfalt, Musik und Instrument
Anmeldeschluss

31.10.2024 10:30 Uhr
Preis

20,00€ Teilnahmeentgelt ohne VerpflegungDas Teilnahmeentgelt von 20 Euro ist vorab bis zum Anmeldeschluss (29.10.2024) unter Angabe der Kursnummer 24EM0316 und des Namens auf folgendes Konto zu überweisen: Landesmusikakademie NRW, IBAN: DE18 4015 4530 0047 0119 45, BIC: WELADE3WXXX

Zu den Veranstaltungen
Zur Bibliothek
Anreiseinformationen
Zur Facebook-Seite