23-OJHS-T-04
Relative Solmisation - JeKits-Tagesfortbildung


Zielgruppen

Lehrkräfte an Grund- und Förderschulen
Termin

11.03.2023 - von 09:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Ort

Offene Jazz Haus Schule
Eigelstein 135a
Eigelsteintorburg
50668 Köln
Deutschland
Anmeldeschluss

24.02.2023 09:30 Uhr
Preis

0,00 Euro - Kostenlose Teilnahme für JeKits-Lehrkräfte
Externe Anmeldung
Die Anmeldung zu diesem Kurs erfolgt nicht über die Homepage der Landesmusikakademie NRW.
HIER ANMELDEN

Inhalt

Die Tagesfortbildung befasst sich mit dem Erlernen und Vertiefen der Grundlagen der Relativen Solmisation und ihre Anwendungsmöglichkeiten im JeKits-Unterricht der Schwerpunkte Singen und Instrumente. Spiele und Übungen werden kennengelernt, die an Schüler:innen weitergegeben werden können. Dabei geht es um eine Grundmusikalisierung, die Erweiterung der musikalischen Wahrnehmung sowie um die Entwicklung von konkreter Melodievorstellung und rhythmischem Gefühl. Die Relative Solmisation dient als Mittel, diese musikalischen Grundkompetenzen zu festigen. Das gemeinsame Musizieren wird mithilfe von Solmisation von Anfang an als gemeinsames Musizieren und nicht primär als Üben oder Unterricht erlebt.

Die Teilnehmer:innen der Tagesfortbildung erproben und entwickeln gemeinsam Übungen, (Improvisations-) Spiele, Materialien, Vermittlungswege, Planungs- und Reflexionsansätze mit dem Ziel, später in der eigenen Praxis individuelle und situationsgerechte Inhalte vermitteln zu können. Dabei steht für die Fortbildungsteilnehmer:innen neben der Reflexion ihrer eigenen Arbeit insbesondere die praktische Erprobung im Mittelpunkt, indem sie selbst zu Anleitenden werden.

Themen

  • Einführung in die Grundlagen der Relativen Solmisation: Tonsilben und Handzeichen kennenlernen, vertiefen, anwenden
  • Gegenseitiges Anleiten
  • Praktische Übungen zur Anwendung im JeKits-Unterricht und Umsetzung der Methodik in den Schwerpunkten Instrumente sowie Singen
  • Mit der Stimme improvisieren, vokalisieren, solmisieren
  • Verknüpfung von Solmisation und Rhythmussprache
  • Schulung des Gehörs und Konkretisierung der Höreindrücke
  • Einfluss des solmisierenden Lernens auf die Intonation beim Singen und auf die Tonvorstellung beim Instrumentalspiel

Dozentin

Mia Stuart ist als Instrumentalpädagogin (Klavier, Cello, Flöte), als Dozentin für Gesang, als Elementare Musikpädagogin und als Dozentin im JeKits-Programm tätig – unter anderem für die Offene Jazz Haus Schule. Sie studierte Alte Musik (Blockflöte, Barockcello) an der Hochschule für Musik in Würzburg und absolvierte berufsbegleitende Weiterbildungen im Bereich Elementare Musikpädagogik an der Landesmusikakademie Rheinland-Pfalz, Rhythmik (nach Emile Jaques-Dalcroze) in Toronto, Kanada sowie klassischen Gesang (Vera-Lotte Böcker, Wien).

Ansprechpartner für inhaltliche Fragen

Martin Theile, 0221-130565-22, martin.theile@jazzhausschule.de