2303W01
Training: Mit Musik Gemeinschaft erleben / Community Music Training - Ein 5-Tage-Seminar des Projektes IN.DI.E Musik in Heek


Kategorien

Musik und kulturelle Vielfalt, Musik in Schule und Musikschule, Lehrgänge und Qualifizierungen
Zielgruppen

Musikpädagog/inn/en, Musiker/innen, Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit
Termin

13.03.2023 - von 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr
Anmeldeschluss

09.03.2023 10:00 Uhr
Verfügbarkeit

Preis

255,50 Euro - Teilnahmeentgelt für erwachsene Teilnehmende
Preis inklusive Unterkunft / Verpflegung im Doppelzimmer. Einzelzimmerzuschlag 15,00 EUR pro Nacht
Anmeldeentgelt: 50,00 Euro - Die Anzahlung in Höhe von 50,00 EUR ist bei Anmeldung unter Angabe der Kursnummer 2303W01 und Ihres Namens auf folgendes Konto zu entrichten: IBAN: DE18 4015 4530 0047 0119 45 BIC: WELADE3WXXX Der Restbetrag in Höhe von 205,50 EUR ist bis zum 11.03.2023 zu zahlen.
193,20 Euro - ermäßigtes Teilnahmeentgelt für Jugendliche bis 25 Jahre bzw. Studierende
Preis inklusive Unterkunft / Verpflegung im Doppelzimmer. Einzelzimmerzuschlag 15,00 EUR pro Nacht
Anmeldeentgelt: 50,00 Euro - Die Anzahlung in Höhe von 50,00 EUR ist bei Anmeldung unter Angabe der Kursnummer 2303W01 und Ihres Namens auf folgendes Konto zu entrichten: IBAN: DE18 4015 4530 0047 0119 45 BIC: WELADE3WXXX Der Restbetrag in Höhe von 143,20 EUR ist bis zum 11.03.2023 zu zahlen.

Inhalt

Das Training ist für Musiker*innen und Musikpädagog*innen entwickelt worden, die ihre Fähigkeiten entwickeln möchten, zur sozialen Integration von Menschen mit Fluchterfahrungen und Migrant*innen in Deutschland beizutragen. Die Inhalte sind von Expert*innen der Organisation Musicians Without Borders (MWB) mit langjähriger Erfahrung in aktuellen und Post-Konflikt-Regionen entwickelt worden. Diese Trainingswoche wird gemeinsam von den MWB mit dem Projekt IN.DI.E Musik der Landesmusikakademie NRW ausgerichtet.


Folgende Fähigkeiten und Themen werden im Training behandelt:

  • Community.Music-basierte Herangehensweisen im Bereich Singen, (Body-)Percussion, Bewegung, Songwriting 
  • Die fünf Arbeitsprinzipien von MWB – Sicherheit, Inklusion, Gleichberechtigung, Kreativität, Qualität – und wie Sie diese auf Ihre musikalische Praxis anwenden können
  • Einblick die biologischen, sozialen und psychologischen Auswirkungen von Musik auf unser Nervensystem  
  • Feedback, Bewertung und Selbstreflexion 
  • Techniken des Musizierens in Gruppen ohne den Einsatz von Sprache 
  • Kreativität und Improvisation 

Es wird erwartet, dass die Teilnehmenden nach dem Training die gelernten Methoden in der Praxis (z.B in sozialinklusiven Musikprojekten) anwenden. Das Training findet auf Deutsch und Englisch statt.  Aufgrund der Förderung durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW wird das Lehrentgelt erlassen, die Teilnahme ist gegen Übernahme der Kosten für Unterkunft/Verpflegung möglich.

Das Projekt IN.DI.E Musik steht für Interkultur, Diversität und Empowerment. Angeboten werden musikpädagogische Multipilkatorenschulungen sowie Beratungen und Netzwerkarbeit für Musiker*innen mit diversen Hintergründen sowie Menschen aus diesem Arbeitsumfeld. Gefördert durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft NRW, getragen durch die Landesmusikakademie NRW.

Ansprechpartner:

Matthias Witt

Projekt IN.DI.E Musik
matthias.witt@lma-nrw.de
 

 

Kooperationspartner

Musicians without Borders ist ein Pionier in der Nutzung von Musik für Aussöhnung, Bildung von Gemeinschaften und die Heilung von Menschen von den Wirkungen bewaffneter Konflikte und Kriege. MwB hat erfolgreiche, länger andauernde Projekte im Balkan (Kosovo, Bosnien-Herzegowina), im Mittleren Osten (Palästina), Zentral-Ostafrika (Ruanda, Tansania, Uganda) und Europa (Nord-Irland, Geflüchtete in den Niederlanden) realisiert.

In Bosnien, Palästina, Ruanda und Nord-Irland hat MwB mehr als 250 lokale Musiker und talentierte Jugendliche als Workshop-Leiter traniniert, die fähig sind, Community Music Workshops und Aktivitäten für Kinder ihrer eigenen und anderer Gemeinschaften zu organisieren und zu leiten. Viele MwB Trainer haben intensive Erfahrungen in anderen Regionen gemacht, in dem sie dort mit einer breiten Anzahl von Zielgruppen und Themen arbeiteten. MwB hat sein Training nun für den Einsatz mit Geflüchteten in Europa angepasst. Sie bieten fortgeschrittene Trainings in Community Music für professionelle Musiker an. Seit 2015 wurden mehr als 100 Musikerinnen und Musiker aus Südafrika, den USA, Kanada, Großbritannien, Australien, Mexiko, Korea, Island, Irland, Deutschland, Litauen, den Niederlanden, Italien, Kenia, Ruanda, Israel, Palestina, der Schweiz und dem Sudan trainiert.

www.musicianswithoutborders.org