Navigation

Neuigkeiten

Wandelkonzert auf der Landesburg Nienborg am 16.6.2024 ab 15:00 Uhr

Drei junge Sieger-Ensembles von „Jugend musiziert“ spielen an historischen Orten

Einen stimmungsvollen Sommernachmittag können Musikinteressierte beim Wandelkonzert der Gesellschaft der Freunde und Förderer der Landesmusikakademie NRW am Sonntag, 16. Juni ab 15:00 Uhr auf der Landesburg Nienborg verbringen. Das Publikum wandelt von einem interessanten Konzertort auf der Ringburganlage zum nächsten und kann drei Ensembles, allesamt Preisträger des Wettbewerbs „Jugend musiziert“, hören und sehen. In den Pausen können sich alle bei Kaffee und Kuchen stärken und miteinander ins Gespräch kommen.

Das Schlagzeug-Duo mit Piet Bracklow und Johannes Laufen hat mit seinem energiegeladenen und abwechslungsreichen Programm gerade erst den ersten Preis beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ gewonnen. Die beiden Musiker freuen sich darauf, ihre preisgekrönte Darbietung vorzustellen.

Der Geiger Anatholy Moseler und der Pianist Aleinikov Mykhailo, deren künstlerisches Verständnis und gemeinsame Interpretation ebenfalls mit einem ersten Preis im Bundeswettbewerb ausgezeichnet wurden, präsentieren heute erstmals ihr neues Programm.

Aus zwei Brüdern und zwei Mitspielerinnen hat sich ein erfolgreiches Gitarrenquartett gebildet: Johannes und Kilian Pommée sowie Emily Böhning und Marlene Grossmann zeigen sich in ihrem Programm mit Talent und Engagement. Alle vier sind ebenfalls im Wettbewerb „Jugend musiziert“ erfolgreich gewesen.

Das Wandelkonzert findet am Sonntag, 16. Juni 2024 von 15:00 bis 18:00 Uhr auf der Landesburg Nienborg statt. Zwischen den Konzerten besteht die Möglichkeit, Kaffee und Kuchen zu sich zu nehmen. Der Eintritt zum Wandelkonzert ist frei, Spenden für die Fördergesellschaft sind sehr willkommen!

Weitere Informationen in unserem Konzertkalender ...

Zu den Veranstaltungen
Zur Bibliothek
Anreiseinformationen
Zur Facebook-Seite