Diese Webseite verwendet Cookies
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.
Sie können mehr darüber in unserer Datenschutzerklärung lesen.
Ich habe diese Erklärung gelesen und akzeptiere

News Details

Mitgliederversammlung der Landesmusikakademie NRW e.V.: Antje Valentin übergibt Leitung an Anneli Froese

Anneli Froese wurde bei der Mitgliederversammlung des Trägervereins der Landesmusikakademie NRW am 9. Januar 2024 einstimmig zur neuen Direktorin gewählt.

Zunächst berichteten die Vorsitzende Heike Wermer, Direktorin Antje Valentin und Geschäftsführer Gerd Kühlkamp den über 30 Delegierten der Gemeinde Heek, des Kreises Borken und des Landesmusikrats NRW von einem erfolgreichen Jahr 2023.

Höhepunkt der Versammlung war die Wahl der neuen Akademiedirektorin Anneli Froese. Sie ist bislang Musikreferentin im Nordkolleg Rendsburg in Schleswig-Holstein und dort verantwortlich für die Programmgestaltung, Bildungsangebote, Marketing und Finanzplanung. Zudem ist sie Präsidiumsmitglied des Landesmusikrats Schleswig-Holstein und bringt Erfahrungen aus ihren Tätigkeiten an Musikschulen und Hochschulen mit. Sie studierte Musikpädagogik mit den Fächern Fagott, Klavier und Elementare Musikpraxis. Nach einer kurzen Vorstellung wählten die Mitglieder sie einstimmig. Anneli Froese nahm die Wahl strahlend an. Für sie ist es eine Rückkehr in vertraute Gefilde in ihre Heimat Münsterland.

Nach der Mitgliederversammlung verabschiedeten Vorstandsmitglieder, Delegierte sowie Freund:innen der Landesmusikakademie NRW mit einem warmherzigen Festakt ihre Akademiedirektorin Antje Valentin und begrüßten die Nachfolgerin Anneli Froese. An die hundert Gäste aus ganz NRW waren gekommen, um die Weitergabe des Stafettenstabs zu erleben. Heike Wermer dankte Antje Valentin mit herzlichen Worten und würdigte, wie weit und wie gesellschaftsnah die Direktorin das Programm und die Projekte der Akademie in den zwölf Jahren ihrer Amtszeit geöffnet hat.

Als besonderer Gast gratulierte Gonca Türkeli-Dehnert, Staatssekretärin des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft NRW, Valentin zur neuen Position in Berlin, denn Valentin geht als Generalsekretärin zum Deutschen Musikrat e.V. Auch Türkeli-Dehnert lässt die Direktorin nicht gerne ziehen, verwies sie doch darauf, dass die Landesmusikakademie in ganz Deutschland als qualitativ führend anerkannt sei: „Sie haben die Landesmusikakademie geprägt und Sie übergeben die Akademie in einem sehr guten Zustand.“ Türkeli-Dehnert lobte auch das Team des Hauses als überaus effektiv und war sich sicher, dass dieses auch Anneli Froese mit demselben Engagement zur Seite stehen werde.

Christine Siegert, Präsidentin des Landesmusikrats NRW, betonte in einem Podiumsgespräch mit dem Heeker Bürgermeister Franz-Josef Weilinghoff, mit Landrat Kai Zwicker und mit Heike Wermer als Moderatorin die Verzahnung von Landesmusikrat und Landesmusikakademie. Nicht nur in den Sitzungen der Amateurmusikdelegierten, auch in der AG der Bildungs- und Wissenschaftsverbände im Landesmusikrat NRW war Valentin regelmäßig aktiv. Weilinghoff und Zwicker boten im Podiumsgespräch einen launigen Dialog über die Omnipräsenz Valentins im Westmünsterland als engagierte Netzwerkerin. Der Bürgermeister und der Landrat unterlegten ihre humorvollen Erinnerungen durchaus mit Selbstbewusstsein, denn die Gemeinde Heek und der Kreis Borken stellen neben dem Landesmusikrat nicht nur einen Teil der Delegierten im Trägerverein der Akademie, sie stehen der Akademie auch bei Krisen, EU-Projekten, Bauvorhaben und Sanierungen unermüdlich zur Seite. Manche Kultureinrichtung wäre gerne von ihrer Gemeinde und ihrem Kreis so gestützt, wie es im Falle der Landesmusikakademie NRW der Fall ist. Auch ist Heike Wermer, die den Vorsitz des Trägervereins vor einem Jahr von Reinhard Knoll übernommen hat und gleichzeitig Kulturpolitische Sprecherin der CDU-Landtagsfraktion ist, in der Region fest verankert.

Das besondere Engagement gilt auch für das Ministerium für Kultur und Wissenschaft NRW, das nicht nur durch die Staatssekretärin, sondern auch durch den Musikreferatsleiter Thomas Baerens im Festakt vertreten war. Die aufwändigen Sanierungen zweier Bettenhäuser der Akademie, ein neuer Eingangsbereich, Ladesäulen für E-Autos, explodierende Energiekosten, Tarifsteigerungen und mehr verlangten den Geldgebern in der letzten Zeit einiges ab, und es bedurfte zusätzlichen Engagements, den Haushalt auszugleichen.

Zu den Veranstaltungen
Zur Bibliothek
Anreiseinformationen
Zur Facebook-Seite