Aktuelles

16.11.2021
AK Musikvermittlung NRW im Netzwerk Junge Ohren: Treffen „Musikvermittlung & Transkultur“ am 3.12.2021

Zahlreiche Programme und Initiativen setzen sich in NRW für die Förderung musikalischer Vielfalt,
die Begegnung und den Austausch zwischen unterschiedlichen (Musik-)Kulturen ein. Mit dem Zertifikatslehrgang „Musikpädagogik für Musiker*innen verschiedener Kulturen“ qualifiziert die Landesmusikakademie NRW Instrumentalist*innen und Sänger*innen für Tätigkeiten an Musikschulen oder in der Musikvermittlung. Das Auftrittsnetzwerk „Musikkulturen“ der NRW Kultursekretariate Gütersloh und Wuppertal fördert die globale Musik in NRW. Auf Initiative der Landesmusikakademie NRW wurde das Förderprogramm erweitert und unterstützt 2021 erstmals zwei Ensembles aus dem Bereich globaler Musik bei der Entwicklung von Kinderkonzertprogrammen. Gemeinsames Ziel ist es, zusammen mit vielen weiteren Partnern die Musiklandschaft in NRW in ihrer ganzen Diversität zu erfassen und nicht zuletzt auch das Spektrum der Vermittlungsangebote zu verbreitern.

Beteiligte aus den Programmen geben im Online-Treffen des Arbeitskreises NRW am Freitag, 3. Dezember, von 10 bis 13 Uhr auf der Plattform Zoom Einblick in ihre Arbeit und beleuchten Aspekte transkultureller musikalischer Arbeit, Qualifizierung und Empowerment.

Mit Yma América (angefragt, Sängerin, Projekt „Feel Sounds“ für gehörlose und gehörgeschädigte Menschen“, Absolventin des Zertifikatslehrgangs der Landesmusikakademie NRW), Ayham Nabuti (Projektmitarbeiter Interkultur, Diversität, Empowerment der Landesmusikakademie NRW, Absolvent des Zertifikatslehrgangs), Tuba Tunçak (Coach im Stipendienprogramm Musikkulturen / Entwicklung Kinderkonzerte globale Musik) und Antje Valentin (Direktorin der Landesmusikakademie NRW).

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es unter https://www.jungeohren.de/arbeitskreise/nrw/.