Diese Webseite verwendet Cookies
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.
Sie können mehr darüber in unserer Datenschutzerklärung lesen.
Ich habe diese Erklärung gelesen und akzeptiere

Dozent:innenliste

Hilde Kuhlmann
- Chor- und Ensembleleitung -
ist Dozentin für Ensembleleitung an der Hochschule für Musik und Tanz Köln, Standort Wuppertal.

Sie ist freischaffende Chorleiterin verschiedener Chöre: dem Lustchor (ein Chor von Menschen mit bisher wenig oder schlechter Singerfahrung), dem TanzCHor60+ (Menschen über 60, die tanzen und singen), einem Jugendchor und diverser anderer Chor- oder Singangebote für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Sie bietet u.a. Singen für Mitarbeitende von Betrieben, offene Singabende oder Fortbildungen mit Erwachsenen an.

Ihr Schwerpunkt liegt in der Auseinandersetzung mit der persönlichen stimmlichen Entfaltung eines Menschen und der Verbindung von Stimme und Körperarbeit. Musikalisch ist sie von Auslandsaufenthalten, u.a. im südlichen Afrika, geprägt, aber auch von der musikalischen Begegnung mit Menschen aus ganz unterschiedlichen Kulturen.

Marc Künnecke
- Musik mit Kindern -

Koordinator im FRÖBEL Kindergarten und Familienzentrum Kindervilla. Arbeitet als Erzieher mit dem Schwerpunkt Musik mit Kindern im Alter von 6 Monaten bis 6 Jahren. Nebenbei als Musiker tätig. Vernetzt im Rahmen kultureller Bildung Künstler mit dem Kindergarten und bringt so Musiker:innen, Tänzer:innen, Artist:innen, usw. in die Arbeit mit Kindern. Die Teilnahme am Zertifikatsstudiengang Elementare Musikpraxis International an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg hat seine musikalische Arbeit mit Kindern nachhaltig geprägt.

Agnieszka Kus
- Rhythmik -
Agnieszka Kus ist Rhythmikerin und Tanzpädagogin und hat einen Lehrauftrag für Fachdidaktik der Elementaren Musikpädagogik an der Hochschule für Musik und Tanz Köln. Sie hat an der Offenen Jazzhaus Schule Köln als Dozentin für die Youngsterband, Musikalische Früherziehung, Kinder-Eltern-Kurse und Klavier gearbeitet und führt diese Tätigkeiten freiberuflich fort. Agnieszka Kus leitet regelmäßig Weiterbildungen zum Thema Musik-Bewegung-Sprache und Neue Musik in Bewegung für verschiedene Bildungseinrichtungen und Hochschulen.

Anne Kussmaul
- Violine, Musikvermittlung -

Anne Kussmaul studierte Violine an der Hochschule für Musik in Freiburg und schloss dort die Studiengänge Diplom-Orchestermusikerin und Diplom-Instrumentalpädagogin ab. An der Hochschule für Musik Detmold studierte sie Musikvermittlung und Musikmanagement und erlangte berufsbegleitend den ‚Master of Music’. Sie war als Geigerin von 2004 bis 2015 Mitglied der Dortmunder Philharmoniker. Als selbständige Musikvermittlerin arbeitet sie für verschiedene Häuser und Festivals. Dabei liegt ein Schwerpunkt auf der Entwicklung, Moderation und Durchführung publikumsnaher Konzert- und Einführungsformate mit Interaktion und Kommunikation. Im Rahmen ihrer Teilzeitstelle im Education Team der Elbphilharmonie ist sie u. a. für das Rahmenprogramm, einen Podcast für Kinder und das Kreativorchester zuständig. 2013 bis 2020 war sie Dozentin am Orchesterzentrum NRW für Musikvermittlung und ist wiederkehrende Gastdozentin und Coach bei unterschiedlichsten Institutionen. Gemeinsam mit der JeKits-Stiftung entwickelte sie bereits die 'JeKits-Konzertkonzepte' und moderierte das JeKits-Konzert 2019 in Hilden.

 


 

Tomasz Kwapien
- Beatsproduktion & Jugendarbeit/Pädagogik -

ist ein unabhängiger Künstler und Pädagoge aus Duisburg (Ruhrgebiet). Er ist seit 20 Jahren HipHop-Aktivist und seit über 15 Jahren Pädagoge. Neben der Zusammenarbeit mit internationalen Künstlern wie Mikal Lee (USA) und Arom (Frankreich) hat er mehr als 100 Rap-Workshops unterrichtet und Projekte organisiert. Darüber hinaus erfand er ein Beatmaker- / Tanzwerkzeug, mit dem Kinder Beats mit ihrem ganzen Körper spielen können, um mehr körperliche Bewegung in die auf Frontalunterricht basierenden Schulen zu bringen. 2018 organisierte er ein HipHop-basiertes Austauschprogramm zwischen Duisburg und Lille (Frankreich) sowie die Rückbegegnung 2019 in Zusammenarbeit mit der Organisation Arbeit & Leben. 2019 wurde er eingeladen, am 2. Treffen des European HipHop Studies Network im
Department of Music an der Universität von Bristol, Großbritannien, teilzunehmen.Dort hielt er einen Vortrag mit dem Titel „Knowledge of the Self: Rap und Wissen in der HipHop-Bildung im
Ruhrgebiet."

Zu den Veranstaltungen
Zur Bibliothek
Anreiseinformationen
Zur Facebook-Seite