Navigation

Diese Webseite verwendet Cookies
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.
Sie können mehr darüber in unserer Datenschutzerklärung lesen.
Ich habe diese Erklärung gelesen und akzeptiere

Dozent:innenliste

Epaminondas Ladas
- Gitarre, Bouzouki, Oud -

Epaminondas Ladas wurde am 12.05.1980 in Köln geboren. Bereits im Alter von 9 Jahren erhält er seinen ersten Gitarrenunterricht in klassischer Gitarre. Einige Jahre später wird sein Interesse für die E- Gitarre geweckt. Schließlich beginnt die intensive Auseinandersetzung mit dem Jazz und Rembetiko (dem sog. griechischen Blues). Unterstützt wird das letztere durch das Erlernen des Bouzouki.

Im Jahr 2002 startet Epaminondas Ladas das Studium an der Hochschule für Musik in Köln mit dem Hauptfach Jazzgitarre. Er erhält Unterricht bei Prof. Frank Haunschild, Prof. Werner Neumann und Jörg Lehnard.

2003 wird er Mitglied im „Landesjugendjazzorchester NRW“, mit dem er schliesslich eine einmonatige Mittelamerikatournee antritt.

Ende 2003 kommt es zur Gründung der Gruppe „Global Tourists“, die zeitgenössische Musikstile mit der Bouzouki verbindet. In den nächsten Jahren folgen immer wieder Touren nach Portugal und zwei CD Produktionen.

Darüber hinaus wirkt Epaminondas Ladas im Januar 2006 als Hauptdarsteller und Musiker im Preisgekrönten Kurzfilm „Bach & Bouzouki“. Durch diese Zusammenarbeit entsteht die Gruppe „Ta Mourmourakia“, die sich ausschliesslich der authentischen Interpretationen dieses Musikgenres widmet. Es kommt zu sämtlichen Auftritten in Deutschland und Griechenland, die auch durch das Goethe- Institut gefördert wurde.

Im September 2007 gründet sich die Band „Mezartha“ ( Ethno - Jazz) , die im November 2008 zu den Finalisten des Wettbewerbs „Future Sounds“ im Rahmen der Leverkusener Jazztage gehört.

Im März 2008 beendet Epaminondas Ladas erfolgreich das Studium als Diplomierter Musiker.

Ab 2010 setzt sich Epaminondas Ladas intensiv mit dem Komponieren auseinander und gründet seine Band "New Phalanx" mit der Besetzung Gitarre, Saxophon, Klavier, Bass und Schlagzeug.

Es werden ausschließlich Eigenkompositionen gespielt, die vom zeitgenössischen Jazz geprägt sind, jedoch mit den eigenen musikalischen Wurzeln verwoben werden. Es folgten verschiedene Konzert in Deutschland und Griechenland.

2016 ist das Debut Album der Band “New Phalanx" erschienen. Es folgen Auftritte in Deutschland und Griechenland.

Im selben Jahr ist die Band „Rebetikon“ gegründet worden. Seitdem hat sich die Gruppe als ein fester Bestandteil der griechischen- und Weltmusikszene Deutschlandweit etabliert.

Seit 2019 ist Epaminondas Ladas der Kurator der Jazz- und Weltmusik Konzertreihe “CultConcerts” im Urania Theater, Köln. Die Reihe wird durch Kulturamt der Stadt Köln, sowie “Initiative Musik” gefördert. Durch die musikalischen Mitwirkung, hat er bis jetzt mit den Musikern aus unterschiedlichen Kulturen, wie z.B. Indien, Iran, Türkei, Norwegen, Albanien, Palästina aufgetreten.

page1image7876592

Ab 2019 intensive Auseinandersetzung mit mikrotonaler Musik, Maquam Musik sowie das erlernen von griechischer Folklore auf der Oud.

Ab 2022 Gründung des Jazz- und Weltmusiktrios Ladas/Oetz/Rastani 

Zu den Veranstaltungen
Zur Bibliothek
Anreiseinformationen
Zur Facebook-Seite