Navigation

Diese Webseite verwendet Cookies
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.
Sie können mehr darüber in unserer Datenschutzerklärung lesen.
Ich habe diese Erklärung gelesen und akzeptiere

Dozent:in

Beate Alsdorf


- Blockflöte, Traversflöte -

Die Block- und Traversflötistin Beate Alsdorf arbeitet als Dozentin an der Rheinischen Musikschule Köln und dem Musikzweig des Humboldt-Gymnasiums Köln. Regelmäßig kann man sie bei Konzerten als Solistin, in kammermusikalischen Besetzungen und als Mitglied verschiedener Orchester erleben. Bei ihrer Zusammenarbeit mit dem Mittelalterensemble Ars Choralis Coeln tritt sie als Sopranistin auf und improvisiert auf mittelalterlichen Flöteninstrumenten und der Rahmentrommel.
Im Mittelpunkt ihrer pädagogischen Arbeit steht das Erlernen einer zeitgemäßen Spieltechnik, die eine Grundlage zur selbstständigen Entwicklung und Umsetzung musikalischer Ideen schafft. In ihrer bisherigen Unterrichtstätigkeit hat sie Schüler*innen auf das Musikstudium, internationale Wettbewerbe und den Wettbewerb „Jugend musiziert“ vorbereitet, an dem sie in Solo- und Ensemblewertungen erfolgreich bis zu ersten Preisen auf Bundesebene teilgenommen haben.
Das von ihr ins Leben gerufene Projekt „Licht für alle Völker“ ist eine interkulturelle Zusammenarbeit von Profimusikern und Laien aus Köln und dem Irak, das vom Erzbistum Köln durch die „Aktion Neue Nachbarn“ unterstützt wird. In Kooperation mit den Kirchengemeinden Groß St. Martin und St. Agnes hat sie beispielsweise Gottesdienste und Benefizkonzerte zur Unterstützung verfolgter Christen aus dem Irak organisiert, bei denen traditionelle Gesänge aus dem Irak und mittelalterliche Musik des Westens zur Aufführung kamen.

Termine

Zur Zeit keine Termine


Zu den Veranstaltungen
Zur Bibliothek
Anreiseinformationen
Zur Facebook-Seite