2202V12
Zum Spannungsfeld der künstlerischen und pädagogischen Arbeit im Berufsalltag - Vortrag und Austausch


Kategorien

Musik und Instrument, Musik in Schule und Musikschule
Zielgruppen

Musikpädagog/inn/en, Instrumentalpädagog/inn/en, Interessierte, Pianist*innen
Termin

19.02.2022 - von 10:00 Uhr bis 11:30 Uhr
Ort

Internet
0
Leitung/Dozenten

Anmeldeschluss

17.02.2022 10:00 Uhr
Verfügbarkeit

Preis

16,00 Euro - Entgelt für die Online-Teilnahme
Bitte bei Anmeldung unter Angabe der Kursnummer 2202L23 und des Namens des Teilnehmers auf folgendes Konto zu überweisen: Landesmusikakademie NRW, IBAN: DE18 4015 4530 0047 0119 45 - erst nach Eingang des Entgelts wird der Link zur Teilnahme übermittelt!

Inhalt

Im musikpädagogischen Berufsalltag gibt es ein eindeutiges Zentrum: das Unterrichten. Die meisten von uns haben seit der Kindheit oder Jugend an Instrumentalunterricht, der sich dann im Wunsch, dieses Fach zu studieren, verdichtet hat. Das Studium ist äußerst anspruchsvoll, unabhängig davon, ob der Schwerpunkt künstlerisch oder pädagogisch ist. Der berufliche Alltag verlangt aber noch ganz andere Kompetenzen, als die, die in einem Studium vermittelt werden können. Man steht oft vor ganz neuen Lebensforderungen. Folgende Fragen werden im Vortrag behandelt und anschließend diskutiert:

  • Welche Leistungskriterien darf man überhaupt ansetzen und wie kann man dabei vom eigenen Leistungsanspruch absehen? Und: Wie kann ich meinen künstlerischen Anspruch auch bei Schülerinnen und Schülern unterschiedlichster Voraussetzungen aufrecht erhalten? 
  • Ist das inspirierte Üben neben dem Berufsalltag wichtig und sinnvoll? Und wie viel Künstlerschaft bleibt übrig, wenn ich vor allem musikpädagogisch arbeite?
  • Wie funktioniert künstlerisch-pädagogische Forschung, gerade angesichts eines angefüllten Alltags?
  • Vom Umgang mit schwierigen Eltern zwischen Erwartungshaltung und Desinteresse
  • Die Musik im Spannungsfeld zwischen Schule, Familie und Freizeit

 

 

Hinweis

Der Workshop wird über die Plattform "Zoom" angeboten.

Voraussetzung für die Anmeldung und Teilnahme sind folgende Schritte:

  • Download Zoom Client für die Teilnahme über Computer: https://zoom.us/support/download
  • oder: Download der Zoom App (Smartphones & Tablet)
  • Bitte testen Sie, bevor Sie sich anmelden unter diesem Link, ob Sie sich erfolgreich angemeldet haben: www.zoom.us/test

Den Teilnehmenden wird nach der Anmeldung ein Einladungslink zugesendet. 
Bitte beachten Sie unsere Hinweise zum Datenschutz und den Zoom-Disclaimer im Downloadbereich dieser Ausschreibung!